De Klepperstee

Erreichbarkeit von Goeree-Overflakkee

Was passiert? 

Im Jahr 2023 wird Rijkswaterstaat auch den beweglichen Teil, das Ventil, der Haringvliet-Brücke reparieren. Die Brücke stammt aus dem Jahr 1964 und die bewegliche Ausstattung und die Steuerungs- und Überwachungssysteme müssen ersetzt werden. Rijkswaterstaat wird den Heinenoord-Tunnel in den Jahren 2023 und 2024 renovieren. Der Heinenoord-Tunnel stammt aus dem Jahr 1969 und jetzt sind größere Wartungsarbeiten fällig.  Auf der N59 platziert die Provinz Zuid-Holland eine Absperrung zwischen den Fahrspuren. Die Straße wird durch dieses Fahrspurentrennung sicherer.  Durch die Kombination der Bautätigkeiten am Heinenoord-Tunnel gibt es eine Phase der Beeinträchtigung für Nutzer der N59.

Überblickskarte

Sperrungen und zusätzliche Reisezeit

Die Straßennutzer müssen zusätzlich zur normalen Reisezeit einen erhöhten Zeitbedarf mit einberechnen, der in der Stoßzeit mehr als eine Stunde betragen kann.

  • Sperrung der Haringvliet-Brücke

Die Haringvliet-Brücke wird von Freitagabend, 9. Juni, bis Freitag, 4. August, für den gesamten Verkehr gesperrt. Während dieser Zeit wird der bewegliche Teil der Brücke ersetzt. 

  • Sperrung des Heinenoord-Tunnels
     
    • Von Freitag, 2. Juni um 22:00 Uhr, bis Montag, 5. Juni um 5:00 Uhr, in Richtung Bergen op Zoom. 
    • Von Donnerstag, 8. Juni, 0.00 Uhr bis 5.00 Uhr in Richtung Rotterdam.
    • Von Freitag, 9. Juni um 12:00 Uhr, bis 5:00 Uhr morgens, in Richtung Bergen op Zoom. 
    • Von Samstag, 5. August um 1:00 Uhr, bis Montag, 7. August um 1:00 Uhr, in Richtung Bergen op Zoom.
    • Von Montag, 7. August um 10:00 Uhr, bis Freitag, 1. September um 5:00 Uhr. in beiden Richtungen
       
  • Sperrung der N59

Von Montag, 7. August, bis Freitag, 1. September, wird die N59 zwischen der Anschlussstelle Hellegatsplein und dem Anschluss Den Bommel (Schaapsweg) ebenfalls gesperrt.

N59
  • Sperrungen für Sportboote auf dem Haringvliet

Ab dem 1. Januar bis zum Herbst 2023 können Schiffe mit einer Höhe über 13 Meter die Haringvliet-Brücke nicht passieren. Die Haringvliet-Brücke ist nicht in Betrieb. Schiffe mit einer Höhe über 13 Meter müssen einen Umweg nehmen. Schiffe mit einer geringeren Höhe als 13 Meter können unter dem feststehenden Teil der Brücke durchfahren.  Der Schiffsverkehr kann eine Umleitung durch die Nordsee oder das Spui, die Oude Maas und die Dortsche Kil nehmen. Dafür muss man erheblich längere Fahrtzeiten einplanen.

Tipps zur Verringerung der Beeinträchtigung und zur Vermeidung von Staus

Rijkswaterstaat hat Maßnahmen ergriffen, um die Beeinträchtigung zu begrenzen. Denken Sie an Maßnahmen wie Umleitungen, Anpassungen des Straßennetzes, unterschiedliche Ampelschaltungen zur Förderung des Verkehrsflusses sowie Maßnahmen, die den Radverkehr und die Nutzung öffentlicher Verkehrsmittel fördern. 

Sie können auch selbst dazu beitragen, die Beeinträchtigungen auf Ihrer Strecke zu verringern und Staus zu vermeiden:

• bereiten Sie sich gut auf die Fahrt vor
• informieren Sie sich, wann die Sperrungen gelten und wo die Umleitungen verlaufen
• reisen Sie außerhalb der Stoßzeiten an Ihr (Urlaubs-)Ziel
• sehen Sie sich vor Abfahrt die Verkehrslage an. Dazu können Sie vorhandene Apps, die Verkehrsinformation von Rijkswaterstaat oder vanAnaarBeter nutzen.

Wenn Sie Ihr Ziel erreicht haben, überlegen Sie sich Folgendes:

• mieten Sie ein Fahrrad/E-Bike für kurze Strecken
• reisen Sie mit öffentlichen Verkehrsmitteln
• reisen Sie zu unterschiedlichen Zeiten (außerhalb der Stoßzeiten)
• vermeiden Sie die Umleitungsstrecken